Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Bericht zum 7. Bremer Junior Cup

19. Mai 2017 - 21. Mai 2017

5€ - 25€

Nun schon im siebten Jahr richtet der TC Blau Weiss Varrel das sehr hochklassige U12 und U11 Turnier aus. Der Organisator Nicolas Sanchez de la Torre war auch in diesem Jahr mit der Qualität der Spielermeldungen sehr zufrieden.

So konnte man aber das Turnier bis auf vier Nebenrunden Spiele wieder fast ausschließlich auf der sehr schön im Grünen gelegenen Anlage in Varrel ausrichten. Die Anlage ist mit 6 Plätzen ausgestattet, hinzu kommt ein Midcourt mit Kunstrasen, den die Spieler in ihren Pausen gerne zum Toben oder Einspielen nutzen.

Auch in diesem Jahr kamen die Kinder aus ganz Deutschland angereist, um die Punkte für die DTB U12 Masters Serie zu gewinnen.

Mit Patrik Schön war die aktuelle Nummer 2 der U12 Rangliste vor Ort. Der Hamburger Lukas Escher war an Nummer zwei gesetzt. Er ist die aktuelle 12 auf der Rangliste.

Das Juniorinnen U12 Feld war noch stärker besetzt. Vier der Top 10 Spielerinnen aus Deutschland waren am Start. Aber auch weitere Top Spielerinnen stellten sich der Herausforderung.

Bei den Mädchen war Ada Gergec an eins und Evelyn Warkentin an zwei gesetzt. Das versprach spannende Spiele am Wochenende.

Das U11 Turnier gehört zur Norddeutschen U11 Serie, die die Nordverbände ins Leben gerufen haben, damit sich die Kinder auch in der U11 im eigenen Jahrgang messen können.

Der Freitag fing leider nicht so toll an, die erste Runde konnten wir noch draußen spielen, für die zweite mussten wir in die Tennishalle ausweichen. Auch die vielen Staus um Bremen machten die Anreise für unsere Gäste leider zur Geduldsprobe.

Ada Gergec vom THC Lüneburg gewann zwar den ersten Satz, doch dann unterliefen ihr viele Fehler, die sie sonst nicht macht. Auf der anderen Seite spielte Carolin Raschdorf vom ETUF aus Essen ein sehr gutes Match. Und so stand es nach 2,5 Stunden 2:6, 6:2, 6:2 für Carolin Raschdorf und wir hatten die erste große Überraschung an diesem Turniertag.

Ansonsten setzten sich die gesetzten Spielerinnen durch; auch die beiden weiteren Niedersachsen Julia Kämmerer (DTV Hannover) und Evelyn Warkentin (TV Sparta 87 Nordhorn). Pauline Greta Bruns aus Hessen komplettierte das Halbfinale.

Im Halbfinale setzten sich die beiden Niedersachsen Evelyn und Julia durch. Das Finale entschied Julia deutlich mit einem 6:2, 6:2 für sich.

Bei den U12 Jungs spielte Patrick Schön (Tennisclub Markdorf e.V.) sehr souverän ins Finale. Selbst Noah Müller (TC Halberg Brebach), der ein gutes Turnier gespielt hatte, konnte ihm im Halbfinale nichts entgegensetzen. Noah spielte im Halbfinale wirklich gut. Er versuchte Patrick mit einem druckvollen Spiel in den Griff zu bekommen, doch immer wenn man dachte, so mit dem Ball hat er ihn, konterte Patrick mit einem eindrucksvollen Ball. Somit gewann er mit 6:3, 6:3.

Auf der anderen Seite des Tableaus bahnte sich Lukas Escher seinen Weg ins Finale. Auch wenn sein Halbfinale etwas länger dauerte, war sein Sieg nicht wirklich gefährdet. Den kritischen Moment im ersten Satz bei 3:2 meisterte er sehr ruhig und gelassen. Im Finale war Lukas Escher dann aber gegen Patrick chancenlos bei einem Rückstand von 1:6, 1:3 gab er auf und Patrick Schön gewann so verdient das Turnier.

Alexander Melikoy (FTSV Jahn Brinkum von 1884) spielte um den Sieg in der Nebenrunde, dort unter lag er dem Spieler Frien Friedrich (TC BW Dresden-Blasewitz) mit 6:2, 6:4.

Das Juniorinnen U11 Feld war etwas regionaler und so waren die meisten Spielerinnen aus Bremen oder Niedersachsen. An 1. gesetzt war die Spielerin Nike Tümmers aus Verden. Weitere Spielerinnen aus der Nachbarschaft waren Finia Pfisterer (Barrier Tennis-Club) und Minou Erlewein (FTSV Jahn Brinkum von 1884).

Minou gewann die Nebenrunde. In den Halbfinal Partien standen sich aber die vier gesetzten Niedersachsen gegenüber. Nike Tümmers gewann ihr Match sehr schnell und souverän mit 6:0, 6:0. Das Spiel zwischen Emma Daems (TV Sparta 87 Nordhorn) und Dabrowka Walkowiak (SV Sparta Werlte) war enger und dauerte auch länger. Am Ende konnte sich Dabrowka mit 6:4, 6:4 durchsetzen.

Das Finale war auch ein sehr enges Match, beide Mädchen kennen sich aus vielen Lehrgängen beim NTV. Für Nike war es ein sehr aufreibendes Spiel, den ersten Satz gewann sie mit 6:3. Im zweiten Satz konnte Dabrowka deutlich in Führung gehen. Beeindruckend war, dass Nike noch einmal aufschließen konnte. Doch der zweite Satz ging an Dabrowka, die ihre Schwächephase im zweiten überwunden hatte. Im Match Tiebreak war Nike aber sehr konzentriert und ging schnell deutlich in Führung. Diese gab sie auch nicht mehr her und gewann den MT mit 10:2.

(Bilder: Paul Walden)

Das U11 Junioren Feld war wieder etwas bunter. Aber auch hier waren einige Spieler aus Bremen und Niedersachsen vertreten. Aus Bremen überstand aber nur Emil Weber (Bremer Tennisclub von 1912) die erste Runde, der ein gutes Turnier gespielt hatte. In der zweiten Runde gab er sich erst im Match Tiebreak geschlagen.

Das Finale spielten Ludwig Fuhr (TC 73 Goldbach) aus Bayern gegen Matteo Kelch (TC Grün-Weiß Bergfelde) aus Berlin. Matteo erkannte schnell was Ludwig nicht spielen konnte und setzte dies konsequent um. Ludwig fand auf Asche kein Mittel gegen das defensive Spiel von Matteo, der in der Art eines echten Sandplatzspezialisten agierte. Die Partie war leider durch häufige Streitigkeiten unterbrochen, hier muss man einfach auch mal akzeptieren, dass der Gegner einen guten Ball spielt. Jeder Ball ist gut, den man selber nicht zurückspielen kann.

Das Turnier war für den TC Blau Weiss Varrel wieder ein toller Erfolg. Wir hatten schönes Wetter und eine Vereinsgastro, die von den eigenen Mitgliedern organisiert wurde. So konnten leckere hausgemachte Nudeln und viel leckerer selbstgemachter Kuchen serviert werden. Beides trug zu dem schönen Gesamtbild bei und rundete unser kleines, heimisches Turnier ab.

Besonders über unsere Gäste aus Sachsen habe ich mich gefreut, die als Team angereist waren. Peter Janosi, der Verbandsjugendwart aus dem STV,  führte das Team an.

Als jüngster Referent des Deutschen Tennis Bundes konnte ich so die Talente in meinem eigenen “Wohnzimmer” beobachten. Das ist für mich natürlich sehr schön. Auch kann man so mal den Mitgliedern zeigen, was Kinder im Alter von elf und zwölf Jahren im Stande sind für tolles Tennis zu spielen.

Bis zum nächsten Jahr!

Nicolas Sanchez de la Torre

 

Veranstalter

TC Blau-Weiss Varrel e.V. (Verein)
Telefon:
+49 (1523) 379 06 07
E-Mail:
info@tc-blauweissvarrel.de
Website:
https://www.tc-blauweissvarrel.de/

Veranstaltungsort

Tennisanlage TC Blauweiss Varrel e.V.
An der Graft 3
Stuhr, Niedersachsen 28816 Deutschland
+ Google Karte anzeigen
Telefon:
+49 (4221) 30399
Website:
https://www.tc-blauweissvarrel.de/